WM Südafrika 2010Während der WM 2010 in Südafrika finden die Fußballpartien in zehn Stadien statt. Diese zehn Stadien sind auf neun südafrikanische Städte verteilt.  Johannesburg, die größte Stadt WM-Stadt Südafrikas,  hat zwei Stadien. Lesen Sie hier Bewertungen von Reisenden über Südafrika und die WM-Städte Johannesburg, Kapstadt, Durban, Bloemfontein, Nelspruit, Polokwane, Pretoria, Rustenburg und Port Elizabeth.

Das österreichische Fußball-Nationalteam trifft in der kommenden WM-Qualifikation in Gruppe 7 auf Frankreich, Rumänien, Serbien, Litauen und Färöer. Der Gruppenerste ist fix für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) qualifiziert. Die acht besten von insgesamt neun Gruppenzweiten spielen im Playoff um vier weitere Plätze.

Das Soccer-City-Stadium von Johannesburg ist am 11. Juli 2010 Final-Schauplatz. Die Halbfinalpartien wurden von den südafrikanischen WM-Organisatoren an Kapstadt (6. Juli) und Durban (7. Juli) vergeben. Das Spiel um Platz drei ist im Nelson-Mandela-Bay-Stadion von Port Elizabeth (10. Juli) angesetzt.

.

 

Sortieren nach
Zoover empfiehlt
Bewertung
Bewertungen

9 Reiseziele